Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Militärattaché-Konferenz: Wissen durch Mobilität

Wien, 21. November 2007  - Von 14. bis 21. November hat in der Maria-Theresien-Kaserne die jährliche Militärattaché-Konferenz stattgefunden. Dazu wurden alle österreichischen Militärattachés aus dem Ausland nach Wien eingeladen, Verteidigungsminister Norbert Darabos begrüßte die rund 60 Offiziere persönlich.

Wissen durch Mobilität

Die heurige Veranstaltung stand unter dem Motto "Wissen durch Mobilität". Darabos: "Das fordern wir natürlich auch von unseren Soldatinnen und Soldaten, die weltweit in Krisenregionen im Einsatz sind. Schon kommende Woche beginnt mit einem Vorauskommando eine weitere wichtige Mission." 160 österreichische Soldaten werden im Osten des Tschad einer halben Million Flüchtlingen Schutz und Hilfe geben. Dann werde sich die Zahl der österreichischen Soldaten im Ausland auf etwa 1.200 erhöhen, so der Minister.

Fundierte sicherheitspolitische Expertisen

Gut funktionierende Außenbeziehungen sind für das Österreichische Bundesheer besonders wichtig. Fundierte sicherheitspolitische Expertisen sind daher maßgeblich. "Militärdiplomatische Beziehungen sind von großer Bedeutung für unsere Sicherheit. Die Nationen rücken zusammen, mit dem Ziel, einen gemeinsamen Beitrag für Frieden und Stabilität in der Welt zu leisten", sagte Darabos.

Beziehungen zu 60 Ländern in aller Welt

Das österreichische Verteidigungsministerium unterhält aus diesem Grund sicherheitspolitische und militärdiplomatische Beziehungen zu ca. 60 Ländern in aller Welt. Die Attachés liefern Expertisen (z.B. Bewertungen von sicherheitspolitischen Entwicklungen in der Region) für das Ministerium und auch für andere Ressorts wie das Außenministerium.

Hauptaufgaben der Militärattachés sind:

  • Der Aufbau von militärdiplomatischen Beziehungen,
  • die Verbesserung der bilateralen Zusammenarbeit,
  • Unterstützung und Beratung der österreichischen Vertretungen in sicherheits- und militärpolitischen Fragen,
  • Bewertung von Entwicklungen im Gastland als Beitrag zur Erstellung des strategischen Lagebildes,
  • Kooperationsmanagement, vor allem bei Kriseneinsätzen und Katastrophen.
Verteidigungsminister Norbert Darabos beim Treffen in der Maria-Theresien-Kaserne, mit führenden Offizieren und den Militärattachés.

Verteidigungsminister Norbert Darabos beim Treffen in der Maria-Theresien-Kaserne, mit führenden Offizieren und den Militärattachés.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz