Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

„Die Wildgänse – Irische Soldaten im Dienste der Habsburger“

Wien, 29. September 2003  - Sonderausstellung des Heeresgeschichtlichen Museums vom 17. September 2003 bis 08. Februar 2004.

„Je mehr Iren in österreichischen Diensten stehen, um so besser ! So werden unsere Truppen immer gute Disziplin halten; ein irischer Feigling ist eine große Seltenheit, und wenn die Iren auch grundsätzlich eine Abneigung gegen etwas haben, tun sie es dennoch in ihrem Wunsch, Ruhm zu erwerben.“ (Franz Stephan von Lothringen).

Im Beisein des Herrn Bundesministers und des Botschafters von Irland, S.E. Ronan Paul Murphy, fand am Abend des 16. Septembers 2003 in der imposanten Ruhmeshalle des Heeresgeschichtlichen Museum die Eröffnungsfeier zur Sonderausstellung „Die Wildgänse – Irische Soldaten im Dienste der Habsburger“ statt.

Im vollkommen neu gestalteten Sonderausstellungsraum präsentiert das HGM bis zum 8. Februar 2003 die neue Sonderschau zu einem bislang in Österreich praktisch völlig unbekannten Thema irisch-österreichischer Militärtradition. Uniformen, Musketen, Säbel, Orden, Schlachtengemälde, Portraits und nicht zuletzt zahlreiche Dokumente präsentieren die sehr wechselvolle und facettenreiche Geschichte dieser Iren in österreichischen Diensten von Beginn des Dreißigjährigen Kriegs bis zum Ende der Monarchie 1918. Dem militärischen Einsatz der irischen Soldaten während der napoleonischen Kriege wird dabei genauso Rechnung getragen, wie der Rettung Kaiser Franz Joseph I. beim Attentatsversuch 1853 durch seinen Adjutanten Oberst Maximilian Graf O'Donnell. Ein spezielles Kapitel widmet sich den Iren im Dienste der österreichischen Kriegsmarine und nicht zuletzt dem erst 1986 verstorbenen letzten Träger des Militär-Maria-Theresien-Ordens und wohl bekanntesten österreichischen Marinefliegers des Ersten Weltkrieges irischer Abstammung, k.u.k. Linienschiffsleutnant Gottfried Baron von Banfield.

Einen besonderen Höhepunkt der Eröffnungsfeier, die sich eines großen Publikumsinteresses erfreute, bildete - neben der musikalischen Untermalung durch die Gruppe „Corvi Ridentes“ - sicherlich die Überreichung der Jahrgangsplaketten durch den Jahrgang „O’Donell“ der Wiener Neustädter Militärakademie an die Ehrengäste.

Insidertipp:

Im ebenfalls neu eröffneten Lesecafé des Museums wird aus aktuellem Anlass auf Dauer der Ausstellung auch typisch Irisches serviert und so kann man bei einem gemütlichen Gläschen Guinness in dem überaus reichen Angebot des Museumsshops ein wenig schmöckern.

Eingang zur Sonderausstellung.

Eingang zur Sonderausstellung.

Vertreter des Jahrganges beim Museumsbesuch.

Vertreter des Jahrganges beim Museumsbesuch.

Bundesminister Platter und der Kommandant des Akademikerbataillons, Oberstleutnant Thomas Hutter.

Bundesminister Platter und der Kommandant des Akademikerbataillons, Oberstleutnant Thomas Hutter.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz