Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Höchster Papst-Orden für Offizier des Österreichischen Bundesheeres

Graz, 19. März 2014  - Der Silvesterorden - dieser Orden des Papstes wird für besonderes ehrenamtliches Engagement aufgrund persönlicher Verdienste verliehen. Er ist die höchste Auszeichnung des Heiligen Vaters, der diese an katholische Laien vergibt.

Brigadier Alois Hirschmugl ist stets bereit, sich zur Rettung von Menschenleben oder Minderung des Leides von betroffenen Menschen weltweit bei Katastrophenhilfseinsätzen zu engagieren. Auf Grund seines Einsatzes für Dialog, Toleranz und Frieden, aber auch seines langjährigen humanitären Engagements und seiner Aktivitäten, wurde Hirschmugl nun diese Auszeichnung des Papstes zuteil.

Experte für internationales Katastrophenmanagement

Brigadier Alois Hirschmugl ist  Mitglied des Erkundungs- und Koordinationsteams für Katastrophenhilfseinsätze der Vereinten Nationen, sowie ausgebildeter und anerkannter Katastrophenexperten der Europäischen Kommission. Bisher war er in zehn großen Katastrophen im Einsatz, wie zum Beispiel bei der Flutkatastrophe in Mozambique und Bangladesch, dem Erdbeben in Algerien, Iran und Indonesien, dem Tsunami in Südostasien, der Explosion in einem Munitionsdepot in Albanien, der Flutkatastrophe in Pakistan sowie nach einer Explosion auf der Insel Zypern. Im Moment bereitet sich Hirschmugl auf einen neuerlichen UN-Einsatz im Mittleren Osten vor, der in wenigen Tagen beginnen wird. Er sieht in seiner Tätigkeit  "eine Möglichkeit der Hilfe für betroffene Menschen vor Ort, um deren Not zu lindern und ihnen rasch wieder zu einem angemessenen Lebensstandard zu verhelfen".

Militärbischof Christian Werner verleiht Orden

Traditionell findet alljährlich am 19. März in der Barmherzigenkirche, der Garnisonskirche in Graz, ein Soldatengottesdienst zu Ehren des Heiligen Josef, Landespatron der Steiermark statt.  Der Österreichische Militärbischof,  Christian Werner, zelebrierte den Festgottesdienst. Im Anschluss daran führte der Militärbischof die Ordensverleihung des päpstlichen Silvesterordens an Brigadier Alois Hirschmugl im Beisein seiner Familie durch. An den Ausgezeichneten wandte er sich mit den Worten: "Herr Brigadier, lieber Alois! Geh und handle weiterhin in der Nachfolge Christi. Du und wir Soldaten sind Diener des Friedens. Ich werde Dir im Namen des Papstes eine sichtbare Auszeichnung verleihen. Wirke weiterhin zum Wohle der Dir anvertrauten Soldaten und Menschen!"

Brigadier Alois Hirschmugl ist ob seiner großen internationalen Erfahrung  ein weltweit anerkannter Experte für Katastropheneinsätze. Hirschmugl fühlt sich durch die hohe Auszeichnung geehrt: "Einerseits habe ich wohl bestimmte Talente vom lieben Herrgott mitbekommen, anderseits bekomme ich  viel Kraft und Rückhalt - trotz meiner  vielen Abwesenheiten - von meiner Familie, meiner Frau und den beiden  Kindern Sebastian und Johanna."

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Brigadier Alois Hirschmugl als Träger des Silvesterordens.

Brigadier Alois Hirschmugl als Träger des Silvesterordens.

Der Militärbischof Christian Werner lobt das humanitäre Engagement von Brigadier Hirschmugl.

Der Militärbischof Christian Werner lobt das humanitäre Engagement von Brigadier Hirschmugl.

Lob und Anerkennung für Brigadier Hirschmugl durch den Militärbischof.

Lob und Anerkennung für Brigadier Hirschmugl durch den Militärbischof.

Der Militärbischof überreicht das päpstliche Ordensdekret an den Ausgezeichneten.

Der Militärbischof überreicht das päpstliche Ordensdekret an den Ausgezeichneten.

Die Familie und Ehrengäste gratulieren dem Ordensträger.

Die Familie und Ehrengäste gratulieren dem Ordensträger.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt