Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

500 Soldaten leisteten Treue-Gelöbnis

Ampflwang, 05. Februar 2016  - Bürgermeisterin Monika Pachinger begrüßte am Freitag Familienangehörige und Militärbegeisterte in der Gemeinde Ampflwang. Grund war die Angelobung von rund 500 Rekruten des Bundesheeres. Angelobt wurden Soldaten des Panzergrenadierbataillons 13, des Panzerstabsbataillons 4 und des Panzerbataillons 14.

Die Soldaten leisteten ihr Gelöbnis in Anwesenheit des oberösterreichischen Militärkommandanten Generalmajor Kurt Raffetseder und des stellvertretenden Landeshauptmanns Thomas Stelzer. Sie versprachen, der Republik Österreich und ihrer Bevölkerung zu dienen.

Werte und Wertschätzung

Wozu die Anzugelobenden ihren Wehrdienst leisten sagte Militärkommandant Raffetseder: "Ihr macht es nicht für euren direkten Vorgesetzten, ihr macht es nicht für euren Kompaniekommandanten, schon gar nicht für mich. Sondern für eure Heimat, die Republik Österreich, und die ist es immer wert, dafür etwas zu leisten."

Stelzer ermutigte die Soldaten: "In Oberösterreich genießt das Bundesheer höchstes Ansehen und Wertschätzung." Er brachte ihnen den Respekt und Dank des Landes entgegen.

Musik und Waffenschau

Das Ensemble 4 der österreichischen Militärmusik unter der Führung von Militärkapellmeister Vizeleutnant Josef Strasser unterstrich die Bedeutung des Festaktes musikalisch. Während sich die Besucher vor dem Festakt bei einer Waffenschau über die angetretenen Verbände informieren konnten, bestand beim Empfang nach dem Festakt noch die Gelegenheit zur Diskussion über den Grundwehrdienst damals und heute.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

"Ich gelobe" schallt es lautstark aus 500 Kehlen.

"Ich gelobe" schallt es lautstark aus 500 Kehlen.

Vier Rekruten geloben mit der Hand direkt an der Insignie.

Vier Rekruten geloben mit der Hand direkt an der Insignie.

Die 500 Soldaten sind angetreten.

Die 500 Soldaten sind angetreten.

Pachinger, Stelzer und Raffetseder schreiten die Front ab.

Pachinger, Stelzer und Raffetseder schreiten die Front ab.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt