Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Bundesheer bei EU-Battlegroup: Gemeinsam für die Sicherheit Europas

Mautern, 22. März 2016  - Das Bundesheer beteiligt sich im zweiten Halbjahr 2016 mit etwa 500 Soldaten an der Battlegroup der Europäischen Union. Der österreichische Beitrag konzentriert sich dabei vor allem auf ein Logistikbataillon, das die Versorgung des Verbandes sicherstellt.

Krisenreaktionskräfte

Sogenannte Battlegroups gibt es seit 2007. Es handelt sich dabei um schnelle Krisenreaktionskräfte, die binnen weniger Tage im Umkreis von 6.000 Kilometern um Brüssel eingesetzt werden und dann bis zu 120 Tage im Einsatz bleiben können.

Infanteriesoldaten und Unterstützungskräfte

Die EU-Battlegroup 2016-2 besteht aus Infanteriesoldaten und Unterstützungskräften wie etwa Spezialisten für Aufklärung, Militärpolizei und Logistiktruppen.

Logistikbataillon

Das vom Bundesheer geführte Logistikbataillon ("Combat Service Support Battalion") ist für Nachschub und Versorgung der Battlegroup verantwortlich und besteht aus Soldaten aus ganz Österreich. Derzeit trifft das Personal letzte Vorbereitungen für eine große Battlegroup-Übung in Deutschland.

Ein österreichischer Konvoi der Battlegroup bei einer Übung.

Ein österreichischer Konvoi der Battlegroup bei einer Übung.

Hier haben die Soldaten aus den Fahrzeugen eine Wagenburg gebildet.

Hier haben die Soldaten aus den Fahrzeugen eine Wagenburg gebildet.

Die neuen "Husar"-Fahrzeuge des Bundesheeres kommen ebenfalls zum Einsatz.

Die neuen "Husar"-Fahrzeuge des Bundesheeres kommen ebenfalls zum Einsatz.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt