Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Verteidigungsminister Platter: „Truppenübungen werden ab sofort ausgesetzt“

Wien, 27. Jänner 2004  - Keine Truppenübungen zumindest bis Ende 2005

„Truppenübungen werden ab sofort ausgesetzt“, kündigte heute Verteidigungsminister Günther Platter an. Nach seiner Pressekonferenz zum Bericht der Bundesheerreformkommission in der vergangen Woche hat er sein Haus angewiesen, eine entsprechende Prüfung zur raschen Umsetzung dieser Maßnahme vorzunehmen.

„Die Entscheidung für das sofortige Aussetzen ist heute gefallen“, erklärte Platter und betonte nochmals, dass diese Maßnahme nicht das Aussetzen von Übungen im Allgemeinen bedeutet. „Übungen sind unerlässlich und werden selbstverständlich weiterhin mit dem Aktiv- und Milizkader sowie den präsenten Kräften durchgeführt.“ So wird die bereits geplante Großübung ‚Schutz 04’ ohne Truppenübungspflichtige stattfinden. Der Übungszweck sei dadurch in keiner Weise beeinträchtigt, so Platter.

Beim Aussetzen der Truppenübungen handelt es sich um eine vorläufige Maßnahme. Die Bedrohungslage habe sich verändert und die hohe Einsatzbereitschaft der reinen Verteidigungskräfte sei nicht mehr erforderlich. Fest steht, dass es bis Ende 2005 keine Übungen mit Truppenübungspflichtigen geben wird. „Wohin der Weg danach geht kann erst nach dem Endbericht der Bundesheer-Reformkommission und der daraus resultierenden Streitkräfteplanung festgelegt werden“, sagte Platter.

Ein klares Bekenntnis legte der Verteidigungsminister zur Miliz ab: „Die Miliz ist unverzichtbar, insbesondere bei der Bewältigung von Spezialaufgaben und der Rekrutierung für Auslandseinsätze.“ Es ginge nun darum, die Miliz verstärkt in die aktiven Verbände einzubinden und einen dahingehenden Ausbildungsschwerpunkt zu setzen. Die Miliz müsse den Weg der erhöhten Professionalisierung mitgehen. „Es ist selbstverständlich, dass all jene, die gerne eine Milizlaufbahn beim Österreichischen Bundesheer einschlagen wollen, auch in Zukunft bestmöglich verwendet werden“, ergänzte Platter. Alle anderen können ihren Präsenzdienst in einem Zug ableisten.

Was bedeutet dies nun für betroffene Truppenübungspflichtige? Konkrete Weisungen für Truppenübungspflichtige werden derzeit vom Verteidigungsressort erarbeitet und für die nächste Tage erwartet.

Vorerst finden keine Truppenübungen mehr statt.

Vorerst finden keine Truppenübungen mehr statt.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt