Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Übung "Tromos 2017": Bundesheer übt den Anti-Terror-Einsatz

Innsbruck, 04. Mai 2017  - Das Militärkommando Tirol beteiligte sich im Rahmen der Landesübung "Tromos"  an den allgemeinen Einsatzvorbereitungen für mögliche Terrorlagen.

Schutz von kritischer Infrastruktur

Bei dem Training wurden ca. 100 Soldaten des Jägerbataillons 6 aus Landeck zum Schutz von Umspannwerken eingesetzt. Andere Soldaten, darunter auch Kräfte der Kaderpräsenzeinheit in Landeck, waren in Igls eingesetzt.

Zusammenarbeit zwischen Militär und Sicherheitsbehörden

Dort wurde in enger Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden und den Einsatzorganisationen Polizei, Rettung und Feuerwehr ein Verwundetentransport in einem gefährdeten Bereich geübt. Insgesamt waren rund 320 Soldaten in dieses Szenario involviert.

Automatisierte Verfahren und Abläufe

"Es wurden Verfahren und Abläufe entwickelt und trainiert, die unter anderem im Rahmen eines sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatzes und in Zusammenarbeit mit anderen Einsatz- und Rettungsorganisationen angewendet werden können", betonte der Militärkommandant von Tirol, Generalmajor Herbert Bauer.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Tirol

Soldaten und Polizisten stimmen ihr Vorgehen ab.

Soldaten und Polizisten stimmen ihr Vorgehen ab.

Gemeinsam heben die Einsatzkräfte einen Verletzten-Darsteller in ein "Dingo"-Schutzfahrzeug.

Gemeinsam heben die Einsatzkräfte einen Verletzten-Darsteller in ein "Dingo"-Schutzfahrzeug.

Ein Verletzter wird an das Rote Kreuz übergeben.

Ein Verletzter wird an das Rote Kreuz übergeben.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt