Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Die Sicherheitsstrategie der USA und der EU im Vergleich

Wien, 03. März 2004  - Dr. Andrea Riemer und Dr. Gunther Hauser vom Institut für Strategie und Sicherheitspolitik der Landesverteidigungsakademie (LVAk) präsentierten am 2. März 2004 an der LVAk ihre kürzlich erschienene Studie zum Thema „Gesamtstrategien im Vergleich: Die Nationale Sicherheitsstrategie der USA und die Europäische Sicherheitsstrategie“. Insgesamt nahmen an dieser Veranstaltung über 100 Personen aus Diplomatie, Wissenschaft und Militär teil.

Es ging dabei nicht nur um die Präsentation und Gegenüberstellung beider Strategiepapiere, sondern auch um die Geschichte, Entstehung und den Wirkungsbereich beider Strategien. Während die US-Sicherheitsstrategie präemptive Umsetzungsmechanismen enthält und das Konzept der Präemption bereits während des Krieges gegen das Regime von Saddam Hussein umgesetzt wurde, enthält die EU-Sicherheitsstrategie den präventiven Ansatz zur Konfliktlösung – vor allem mit diplomatischen Mitteln – und zielt auf eine vermehrte Einbindung multilateraler Institutionen sowie eine Stärkung des Völkerrechts ab. Die EU-Sicherheitsstrategie ist jedoch im Gegensatz zur amerikanischen Sicherheitsstrategie, die eine Grand Strategy ist, als politische Absichtserklärung zu verstehen.

Die Studie ist über das Institut für Strategie und Sicherheitspolitik der Landesverteidigungsakademie zu beziehen.

Dr. Gunther Hauser

Ein Bericht der Redaktion Landesverteidigungsakademie

Dr. Andrea Riemer und Dr. Gunther Hauser

Dr. Andrea Riemer und Dr. Gunther Hauser

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz