Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kärnten: Jahresempfang und wehrpolitische Ehrung

Klagenfurt, 09. November 2017  - Am Donnerstag wurde im Rahmen des diesjährigen Jahresempfanges des Kärntner Militärkommandanten, Brigadier Walter Gitschthaler, die Auszeichnung "Wehrpolitischer Kärntner 2017" verliehen.

Der Jahresempfang

Neben rund 350 Gästen kamen auch Vertreter aus Politik, Behörden, Exekutive, Rettungs-, Hilfs- und Einsatzorganisationen, Kirche, diplomatischem Korps, Traditions- und Kameradschaftsverbänden sowie Medienvertreter zur Veranstaltung. Unter den vielen Ehrengästen waren unter anderem in Vertretung des Kärntner Landeshauptmannes Landtagspräsident Reinhart Rohr, Landesrat Gernot Darmann, Superintendent Manfred Sauer, Domdekan Michael Kristof, Landesfeuerwehrkommandant Rudolf Robin, Landesrettungskommandant Georg Tazoll, Landesrettungskommandant des Samariterbundes Christoph Messner sowie Oberst Bernhard Köffel, stellvertretender Kommandant der 7. Jägerbrigade.

Ansprachen und Dankesworte

"Die Migrationsströme, der Terror, die Cyber-Bedrohung stellten das Bundesheer vor große Herausforderungen. Die Sicherheit als gesellschaftspolitisches Thema ist aktueller denn je. Ich danke allen Soldatinnen und Soldaten für ihr Engagement und ihren Einsatz bei den vielen Aufgaben, die das Bundesheer derzeit zu bewältigen hat", so Militärkommandant Brigadier Gitschthaler beim Jahresempfang.

Als Vertreter der Kärntner Landesregierung sagte Landesrat Gernot Darmann: "Ich bedanke mich bei allen Soldatinnen und Soldaten des Österreichischen Bundesheeres für ihren unermüdlichen Einsatz im Dienste unserer Kärntner Heimat und der Republik Österreich. Herzliche Gratulation an Bürgermeister Gerhard Mock zur heute erhaltenen Auszeichnung im Rahmen des Empfanges des Militärkommandanten."

"Wehrpolitischer Kärntner"

Die Auszeichnung zum "Wehrpolitischen Kärntner" wurde heuer zum 18. Mal verliehen. Es werden damit seit 2001 Personen oder Organisationen hervorgehoben, die in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesheer in Kärnten Großes leisten. Heuer ging die wehrpolitische Ehrung an den Bürgermeister der Stadtgemeinde St. Veit an der Glan, Gerhard Mock. "Bürgermeister Gerhard Mock unterstützte mit seinem Team das Kärntner Bundesheer im heurigen Jahr ganz besonders. Ohne diese enge Zusammenarbeit, welche sich vor allem in der Organisation rund um die Informations- und Leistungsschau am Nationalfeiertag auswirkte, wäre diese Großveranstaltung nur schwer durchführbar gewesen. Es ist mittlerweile bereits ein freundschaftliches Verhältnis entstanden", so die Begründung in der Laudatio durch Oberstleutnant Ralf Gigacher vom Militärkommando Kärnten.

Bürgermeister Mock bedankte sich beim Bundesheer: "Es ist für mich eine große Überraschung und Ehre. Die Unterstützung ist für uns eine Selbstverständlichkeit und ich hoffe, das Bundesheer bald wieder in St. Veit an der Glan begrüßen zu dürfen. Ihr seid jederzeit in der Herzogstadt willkommen."

Ein Ensemble der Militärmusik Kärnten umrahmte den Jahresempfang, unter der Leitung von Vizeleutnant Siegfried Schatz, musikalisch.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Brigadier Gitschthaler bei der Ansprache zum Jahresrückblick.

Brigadier Gitschthaler bei der Ansprache zum Jahresrückblick.

Rund 350 Gäste folgten der Einladung.

Rund 350 Gäste folgten der Einladung.

Der "Wehrpolitische Kärntner 2017".

Der "Wehrpolitische Kärntner 2017".

Bürgermeister Gerhard Mock bedankte sich für die Auszeichnung.

Bürgermeister Gerhard Mock bedankte sich für die Auszeichnung.

Der "Kärntner des Jahres" Mock inmitten der zahlreichen Gratulanten.

Der "Kärntner des Jahres" Mock inmitten der zahlreichen Gratulanten.

Die Militärmusik Kärnten umrahmte den Empfang musikalisch.

Die Militärmusik Kärnten umrahmte den Empfang musikalisch.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz