Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

40 Soldaten der Highlanders lernen Schifahren

Hochfilzen, 22. März 2004  - 40 Soldaten des 1. Bataillons der „Highlanders“ aus Schottland befinden sich derzeit auf Schikurs an der Jägerschule in Saalfelden. Sie sollen hier die Grundkenntnisse des Schilaufes erlernen. Ausgebildet werden sie von erfahrenen Heeres-Schilehrern aus der Jägerschule. Der Kurs dauert von 16. bis 26. März.

„Der Ehrenoberst der Highlander ist Prinz Phillip, der Ehemann von Queen Elizabeth, sein Stellvertreter Prinz Charles“, sagt Major Chris Bremner nicht ohne Stolz. Die „Highlanders“ sind eines der Britischen Elite-Regimenter. 2003 waren sie für über 6 Monate in Bosnien im Einsatz. Derzeit sind sie in Deutschland, nahe Hannover, stationiert und werden auf den Einsatz mit gepanzerten Fahrzeugen ausgebildet. In welche Krisenregion der Welt sie als nächstes hinverlegt werden, wissen sie noch nicht.

„Die Alpinausbildung ist für uns die Basis jeder Spezialausbildung. Wer sich in den Bergen bewegen kann, ist auf geeignet für einen Einsatz in der Wüste oder im Dschungel“, führt Major Bremner weiter fort. Da diese Soldaten in jeder Klimazone der Welt zum Einsatz kommen könnten, müssen sie sich auch auf gebirgiges Gelände und winterliche Verhältnisse vorbereiten.

Die Masse der Soldaten stand dabei am Mittwoch das erste mal auf Schiern. Aufgrund ihrer guten körperlichen Konstitution konnten sie bereits nach 3 Tagen leichtere Hänge mühelos bewältigen. Acht von ihnen, die teilweise bereits den dritten Kurs in Saalfelden absolvieren, werden auf einem höheren Niveau ausgebildet, dass dem eines Schilehrer-Anwärters ähnlich ist.

Der Ausbildungstag beginnt jeweils um halb sieben in der Früh mit einem kleinen Laufausflug und Dehnungsübungen. Nach dem Frühstück geht es ab etwa neun Uhr bis vier Uhr nachmittags auf die Piste. „Man kann ihnen die Anstrengungen des Tages ansehen. Manche sehen sehr abgekämpft aus“, sagt Major Kurt Pflügl, der Verantwortliche für die Ausbildung der ausländischen Alpinkurse an der Jägerschule. Trotzdem geht es am Abend mit Unterrichten wie Pistenregeln, Schipflege und Schitechnik weiter.

Abgeschlossen wird der Kurs mit einem Schirennen und einer Prüfung. Wer die Prüfung positiv besteht, erhält ein für britische Soldaten heiß begehrtes Dekret.

Major Pflügl verlegt bereits am Montag in die Wattener Lizum nach Tirol, wo auf dem dortigen Truppenübungsplatz Soldaten aus Luxemburg durch Ausbilder der Jägerschule im Gebirgskampf trainiert werden.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Stolz wird die Fahne der Highlanders präsentiert

Stolz wird die Fahne der Highlanders präsentiert

Heeres-Schilehrer der Jägerschule mit seinen Schülern

Heeres-Schilehrer der Jägerschule mit seinen Schülern

Schottischer Soldat mit traditioneller Kopfbedeckung

Schottischer Soldat mit traditioneller Kopfbedeckung

Schule fahren

Schule fahren

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz