Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Angelobung in Seefeld: Soldaten sprechen Treuegelöbnis auf die Republik Österreich

Seefeld, 10. August 2018  - Am Freitag fand am Dorfplatz in Seefeld die Angelobung von 152 Rekruten des Jägerbataillons 6 und der Nachschub-Transportkompanie vom Kommando Gebirgskampf statt.

Angehörige und Ehrengäste

Zahlreiche Angehörige und Ehrengäste, darunter der Abgeordnete zum Nationalrat Hermann Gahr sowie der Bürgermeister von Seefeld, Werner Frießer, waren beim Festakt anwesend. Als militärische Höchstanwesender konnte der stellvertretende Tiroler Militärkommandant, Oberst Gerhard Pfeifer, begrüßt werden. 

Treue, Vaterland, Heimat

Vor politischer und militärischer Prominenz sowie Angehörigen und Gästen sagte Oberst Gerhard Pfeifer in seiner Rede: "Unsere Rekruten sind heute angetreten, um ihr Treuegelöbnis abzulegen. Sie zeigen dadurch deutlich, dass die Begriffe 'Treue', 'Vaterland' und 'Heimat' nicht leere Worthülsen sind."  Pfeifer zu den Rekruten: "Geschätzte Kameraden, durch Ihren Dienst tragen Sie nicht nur zur Sicherheit beim Heer sondern auch zur Sicherheit im ganzen Land bei."

Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung stärken

Abgeordneter zum Nationalrat Hermann Gahr, überbrachte die Grüße des Landes Tirols und betonte, dass "wir Tiroler uns glücklich schätzen können, in einem friedlichen, fortschrittlichen und  freien Land zu leben". Das Österreichische Bundesheer stelle einen wesentlichen Teil für die Sicherheit im Land dar. "Der Dank gilt allen Ausbildnern, dem Führungspersonal und den Rekruten. Sicherheit ist keine Selbstverständlichkeit. Wir leben derzeit in einer bewegten Zeit. Krieg und Terror ist weltweit unterwegs. Unsere Grenzen müssen wieder geschützt werden, um das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung zu stärken", so Gahr.

Nach dem Höhepunkt der Angelobung - der Ableistung  des Treuegelöbnises auf die Republik Österreich und ihr Volk - wurde der Festakt mit der Landeshymne von Tirol beendet.

Starke Verbundenheit zum Bundesheer

Die Traditionsverbände, die örtlichen Vereine sowie die Bevölkerung zeigten durch ihre zahlreiche Teilnahme, eine starke Verbundenheit zum Bundesheer. 

Der besinnliche Teil des Festaktes wurde vom katholischen Militärseelsorger, Militärkurat, Hans-Peter Schiestl sowie vom evangelischen Militärseelsorger, Militärkurat Oliver Gross, gestaltet. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Militärmusik Tirol unter der Führung von  Militärkapellmeister Oberst Johannes Apfolterer.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Tirol

Stellvertretend für ihre Kameraden leisten die eingeteilten Rekruten den Eid an der Insignie.

Stellvertretend für ihre Kameraden leisten die eingeteilten Rekruten den Eid an der Insignie.

Oberst Gerhard Pfeifer, Abgeordneter Hermann Gahr und Bürgermeister Werner Frießer schreiten die Front ab.

Oberst Gerhard Pfeifer, Abgeordneter Hermann Gahr und Bürgermeister Werner Frießer schreiten die Front ab.

Oberst Pfeifer bei seiner Festrede.

Oberst Pfeifer bei seiner Festrede.

Die Soldaten vom Jägerbataillon 6 und der Führungsunterstützungs- kompanie vom Kommando Gebirgskampf.

Die Soldaten vom Jägerbataillon 6 und der Führungsunterstützungs- kompanie vom Kommando Gebirgskampf.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz