Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Frühlingsständchen für Landeshauptmann Doskozil und 38 Unteroffiziere

Eisenstadt, 22. März 2019  - 38 frisch ausgemusterte Unteroffiziere wurden am Freitag Landeshauptmann Hans Peter Doskozil vorgestellt. Sie traten im Rahmen des alljährlichen Frühlingsständchens für das Land Burgenland vor dem Landhaus an. Landeshauptmann Doskozil ließ es sich nicht nehmen, jedem Einzelnen persönlich zum Erfolg zu gratulieren. 

Neues Führungspersonal

Von den 38 Unteroffizieren versehen 23 Wachtmeister ihren Dienst in der Martin-Kaserne. Davon fünf Wachtmeister bei der Militärmusik Burgenland und 18 in der Jägerkompanie Burgenland. Drei neue Führungskräfte gingen an die Heerestruppenschule. Das Jägerbataillon 19 in Güssing darf sich über einen Zuwachs von 12 Wachtmeistern freuen. Für die ausgemusterten jungen Soldaten ist dies der Start in eine interessante und vielseitige Karriere beim Bundesheer.

Dienst im Burgenland

Burgenlands Militärkommandant Brigadier Gernot Gasser, der Kommandant der Heerestruppenschule Brigadier Jürgen Baranyai und Oberst Thomas Erkinger vom Jägerbataillon 19 stellten dem Landeshauptmann ihr neues Führungspersonal persönlich vor. "Knapp 1.000 Soldaten versehen ihren Dienst im Burgenland, und da kennt jeder jeden", so Brigadier Gasser. "Das Burgenland bietet den angehenden Führungskräften ein attraktives Umfeld, dienstlich sowie auch privat."

Landeshauptmann Doskozil mit den neuen Unteroffizieren.

Landeshauptmann Doskozil mit den neuen Unteroffizieren.

38 frisch ausgemusterte Wachtmeister treten ihren Dienst im Burgenland an.

38 frisch ausgemusterte Wachtmeister treten ihren Dienst im Burgenland an.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz