Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Salzburger Soldaten bereiten sich auf Friedensmission vor

Salzburg, 16. Jänner 2007  - Gestern begannen die Formierungs- und Ausbildungsvorbereitungen für das österreichische Kosovo-Kontingent KFOR 16. Hauptverantwortlich für die Formierung, Aufstellung und Ausbildung der Soldaten ist das Aufklärungsbataillon 2 in der Schwarzenbergkaserne in Salzburg.

Bewährtes Bataillon

Da sich das Bataillon schon bei der Ausbildung einer Aufklärungskompanie für Bosnien im Vorjahr auszeichnete, erging der Auftrag für das KFOR 16 Kontingent abermals an die bewährten Aufklärer unter dem Kommando von Oberstleutnant Ronald Schmied. Er wird das internationale, gepanzerte Bataillon auch im Kosovo als Kommandant führen.

Drei Nationen - eine Mission

Das Kontingent besteht aber nicht nur aus österreichischen Soldaten, auch Soldaten aus Deutschland und der Schweiz stehen unter dem Kommando von Oberstleutnant Schmied. Die Ausbildung und Vorbereitung für den fordernden Einsatz findet hauptsächlich im Salzburger Raum statt. Es wird zum Beispiel in der Schwarzenbergkaserne das Camp der Österreicher im Kosovo nachgestellt um die Soldaten frühzeitig an die Abläufe und Gegebenheiten im Einsatzraum zu gewöhnen.

Bestmögliche Vorbereitung

In der Vorbereitung werden die Soldaten in das sehr umfangreiche Spektrum der Aufgaben einer Friedenserhaltenden Mission eingeführt. Die Phase der Vorbereitung ist besonders wichtig, um die Soldaten bestmöglich geschult in das Ausland zu entsenden. Den Höhepunkt der Ausbildung stellt eine Evakuierungsübung Anfang März in Seekirchen dar, bei der die Einsatzbereitschaft der Österreicher überprüft wird.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Oberstleutnant Ronald Schmied führt das Kontingent.

Oberstleutnant Ronald Schmied führt das Kontingent.

Österreichische Soldaten sorgen...

Österreichische Soldaten sorgen...

...für Sicherheit und Stabilität in Krisengebieten.

...für Sicherheit und Stabilität in Krisengebieten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz