Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Ein Leben für die GARDE „Die Pony Mutter“.

Maria Theresien Kaserne, 21. März 2007  - Heute vor 87 Jahren hat ein echtes Original der Garde das Licht der Welt erblickt.

Frau Rosa Zatschkowitsch und ihre Ponys standen beim Geburtstagsfest am Antreteplatz der Maria Theresien Kaserne im Mittelpunkt der Feierlichkeiten. Die rüstige Dame freute sich über die angetretene Gardemusik, nahm gerührt den Blumenstrauß und die Glückwünsche entgegen und schimpfte mit dem Pony „Mozart“, der versuchte die Blumen zu fressen. So kennen wir Frau Zatschkowitsch.

Erstes Kennenlernen 1977

Die Garde hat seit ihrem Bestehen Freunde und Partner gewonnen, die mit diesen Verband in enge Beziehung getreten sind. In ganz besonderer Weise lebt seit 1977 eine mittlerweile 87 jährige rüstige Dame mit und für die Garde. Frau Zatschkowitsch, allen bekannt als die „Pony-Mutter“, kümmert sich seit Jahren ehrenamtlich um die Ponys der Gardemusik. Kennengelernt hat die damalige Journalistin der Presse die Gardemusik 1977 bei einem Militärkonzert im Garten von Schloss Belvedere. Es war „Liebe auf den ersten Blick“. Der damalige Militär-Kapellmeister, Hauptmann Schadenbauer, lud in der Folge die kleine Frau mit den blitzenden Augen zur Angelobung in die Maria Theresien Kaserne ein. Es war ihr erster Besuch dort, dem noch unzählige folgten. Seit damals besucht Frau Zatschkowitsch ihre „Schützlinge“ täglich, begleitet sie auf den Rundgängen im Kasernengelände und wurde so zur Bezugsperson der Ponys. Auch die Wartung und Pflege der Ausrüstung ist eine ernste Angelegenheit für sie. Der Pony-Wärter leistet seinen Dienst unter den gestrengen Augen von „Mama Zatschkowitsch“. Es sind Ratschläge einer Praktikerin, die mit dem Militär, der Gardemusik und den Ponys zusammenlebt wie in einer „Familie“.

Goldene Medaille für Verdienste um die Republik Österreich

Im April 2002 trat Frau Zatschkowitsch mit Bundespräsident Dr. Thomas Klestil und dessen Gattin in Briefkontakt, um ihre Schützlinge vorstellen zu dürfen. Beiden war die aufopfernde und liebevolle Betreuung der Garde-Ponys durch diese besondere Frau bekannt. Das führte dazu, dass ihr der damalige Bundespräsident Dr. Thomas Klestil am 22.März 2004 die Goldene Medaille für Verdienste um die Republik Österreich verlieh. Am Traditionstag der Garde überreichte der Militärkommandant von Wien, Generalmajor Karl Semlitsch, beim Regimentsappell diese hohe Auszeichnung an Frau Rosa Zatschkowitsch.

Sie ist ein liebgewonnenes Original und wir hoffen auf noch viele Jahre im Kreis der „Garde-Familie“, damit sie auch weiterhin bei der Garde- Weihnachtsfeier melden kann: „ Herr Bundespräsident, ich melde: beide Ponys sind wohlauf!“

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Wien

Frau Rosa Zatschkowitsch feiert ihren 87. Geburtstag.

Frau Rosa Zatschkowitsch feiert ihren 87. Geburtstag.

Der Kommandant der Garde Major Kirchebner gratuliert zum Geburtstag.

Der Kommandant der Garde Major Kirchebner gratuliert zum Geburtstag.

Das Geburtstagskind mit den Ponys Mozart und Amadeus.

Das Geburtstagskind mit den Ponys Mozart und Amadeus.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz