Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Brigadier Wessely übernimmt Kommando über 3. Panzergrenadierbrigade

Mautern, 23. März 2009  - Am Montag übergab Streitkräftekommandant Generalleutnant Günter Höfler das Kommando über die 3. Panzergrenadierbrigade an Brigadier Anton Wessely. Unter Anwesenheit von Verteidigungsminister Norbert Darabos, Generalstabschef Edmund Entacher sowie unzähligen Ehren- und Festgästen aus Politik, Wirtschaft und Militär übernahm Wessely in der Raab-Kaserne in Mautern die Brigadestandarte.

Schulterschluss in der "Familie Brigade"

In seiner Antrittsrede betonte der neue Kommandant die Wichtigkeit des Vertrauens und des zielorientierten Handelns jedes Einzelnen in der Brigade. Das höchste Gut sei die Familie im Kleinen, aber auch die Gemeinsamkeit und der Schulterschluss in der "Familie Brigade", um aus einem gesicherten Umfeld schlagkräftig die Herausforderungen der Zukunft anzunehmen.

Brigaden als Träger der Ausbildung

Generalleutnant Günter Höfler bedankte sich in seiner Ansprache beim scheidenden Kommandanten, Brigadier Karl Pronhagl, für seine erbrachten Leistungen und betonte die Wichtigkeit der Brigaden als Träger der Ausbildung. Nach der Ansprache von Minister Darabos, der die Leistungen und die Unverzichtbarkeit der Miliz im Österreichischen Bundesheer betonte, lud der neue Brigadekommandant zu einem Empfang ein.

Ein Bericht der Redaktion Kommando Schnelle Einsätze

Generalleutnant Höfler (l.) übergab Brigadier Wessely die Standarte der Brigade.

Generalleutnant Höfler (l.) übergab Brigadier Wessely die Standarte der Brigade.

Brigadier Wessely bei seiner Antrittsrede: "Aus einem gesicherten Umfeld schlagkräftig die Herausforderungen der Zukunft annehmen."

Brigadier Wessely bei seiner Antrittsrede: "Aus einem gesicherten Umfeld schlagkräftig die Herausforderungen der Zukunft annehmen."

Minister Darabos betonte die Bedeutung der 3. Panzergrenadierbrigade.

Minister Darabos betonte die Bedeutung der 3. Panzergrenadierbrigade.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz