Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Rotes Kreuz und Bundesheer – gleiche Ausbildung der Sanitäter

Hörsching, 08. März 2004  - Nutzen von Synergien - eine Schlagwort, das in der Wirtschaft und bei staatlichen Stellen zur Konzentrierung von Kräften immer mehr um sich greift. So auch bei der Ausbildung der Rettungs-und Notfallsanitäter für den zivilen Einsatz beim Roten Kreuz - aber genauso für den militärischen Einsatz im Rahmen der Sanitätsausbildung beim Bundesheer. Die Basis-Ausbildungsinhalte sind hierbei stets die gleichen. Mit dem großen Vorteil, daß die beim Heer derart geschulten Soldaten nach Beendigung ihres Grundwehrdienstes nahtlos bei einer Rettungs-Dienststelle weiterverwendet werden können.

Diesen Umstand nahm der Präsident des OÖ Roten Kreuzes, LAbg a.D.Leo Pallwein Prettner zum Anlaß, auch einmal "Dankeschön" zu sagen, und gleichzeitig den Fachkräften in der Sanitätsanstalt Hörsching unter Frau Majorarzt Dr. Sylvia Sperandio, Rot-Kreuz Ausbildungshilfsmittel als Leihe zur Verfügung zu stellen. Darunter ein Geburtshilfe-Set, Verbandskoffer, Vakuum Arm-und Beinschienen, Beatmungsbeutel u.a.m. Diese Geräte dienen der praktischen Ausbildung der Sanitäter und ergänzen bzw. verstärken die vorhandenen Hilfsmittel. Mit einem Tablett voll Süßigkeiten, "designed" mit dem Rot-Kreuz-Symbol von der Truppenküche in Hörsching, bedankte sich Dr. Sperandio beim Präsidenten.

Rot-Kreuz-Koffer Übergabe.

Rot-Kreuz-Koffer Übergabe.

Ein Tablett voll Süßigkeiten.

Ein Tablett voll Süßigkeiten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz