Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Feierliche Kommandoübergabe bei der 7. Jägerbrigade

Klagenfurt, 03. September 2018  - Bei regnerischem Herbstwetter wurde am Montagvormittag in der Klagenfurter Khevenhüller-Kaserne das Kommando über die 7. Jägerbrigade von Brigadier Jürgen Wörgötter an Brigadier Josef Holzer übergeben.

Zahlreiche Fest- und Ehrengäste aus dem In- und Ausland, unter ihnen auch Verteidigungsminister Mario Kunasek und der Erste Präsident des Kärntner Landtages Reinhart Rohr, waren der Einladung nachgekommen und verfolgten den militärischen Festakt.

Dank an das Land und die Soldaten der 7. Jägerbrigade

Der scheidende Kommandant, Brigadier Jürgen Wörgötter, dankte bei seiner Abschiedsrede dem Land Kärnten und den Behördenvertretern aus Kärnten und der Steiermark für die freundliche Aufnahme. Auch den benachbarten Dienststellen, den Militärkommanden Kärnten und Steiermark sowie den Landbrigaden, sagte er Dank für die gute Zusammenarbeit.

Besonderen Dank sprach er aber den Soldatinnen und Soldaten der 7. Jägerbrigade aus, "die gemeinsam mit mir den Weg gegangen sind". Brigadier Wörgötter wurde Anfang Februar 2018 als Leiter des Institutes der Offiziersausbildung an die Theresianische Militärakademie nach Wiener Neustadt versetzt.

Feierliche Kommandoübergabe

Wörgötter gab als letzte Amtshandlung als Brigadekommandant die Fahne der 7. Jägerbrigade an den Kommandanten der Landstreitkräfte, Generalleutnant Franz Reißner zurück.

Reißner wiederum überreichte mit den Worten "ich übergebe dir hiermit die Fahne der 7. Jägerbrigade" das Kommando an den neuen Kommandanten Brigadier Josef Holzer.

Antrittsrede des neuen Kommandanten

Brigadier Josef Holzer sagte, er freue sich auf die Zusammenarbeit mit den Soldatinnen und Soldaten der 7. Jägerbrigade und: "Ich bin bereit, voran zu marschieren!" Holzer bedankte sich bei seinem Vorgänger für die Arbeit der letzten Jahre: "Ich weiß, dass ich ein wohlgeordnetes Haus übernehme."

7. Jägerbrigade leistet "großartigen Beitrag zur Sicherheit Österreichs"

Verteidigungsminister Mario Kunasek betonte in seiner Ansprache, dass die 7. Jägerbrigade "einen großartigen Beitrag zur Sicherheit Österreichs - zum einen im In-, aber auch im Ausland - leistet". Kunasek betonte des Weiteren, dass der Assistenzeinsatz an der Grenze für das Bundesheer solange aufrecht bleibe, solange es keinen funktionierenden Außengrenzschutz gebe.

Der Minister dankte Brigadier Wörgötter für seine geleistete Arbeit und wünschte dem neuen Kommandanten "alles Gute und viel Soldatenglück".

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Generalleutnant Franz Reißner übergab mit der Fahne der 7. Jägerbrigade die Verantwortung an Brigadier Josef Holzer.

Generalleutnant Franz Reißner übergab mit der Fahne der 7. Jägerbrigade die Verantwortung an Brigadier Josef Holzer.

Brigadier Jürgen Wörgötter bei seiner Abschiedsrede.

Brigadier Jürgen Wörgötter bei seiner Abschiedsrede.

Der neue Kommandant der "Siebenten": Brigadier Holzer bei seiner Ansprache.

Der neue Kommandant der "Siebenten": Brigadier Holzer bei seiner Ansprache.

Verteidigungsminister Mario Kunasek bei seiner Rede.

Verteidigungsminister Mario Kunasek bei seiner Rede.

Zahlreiche Fest- und Ehrengäste nahmen an der Kommandoübergabe in Klagenfurt teil.

Zahlreiche Fest- und Ehrengäste nahmen an der Kommandoübergabe in Klagenfurt teil.

Brigadier Holzer mit Minister Kunasek.

Brigadier Holzer mit Minister Kunasek.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz