Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Garnisonsübungsplatz Götzendorf - An International PfP-Training Area

Götzendorf/Leitha, 28. April 2004  - Im Jahr 1999 wurde in der Garnison Götzendorf (NÖ) das Kommando für Internationale Einsätze geschaffen. Dieses Kompetenzzentrum hatte die Aufgabe, Soldaten möglichst realitätsnah auf einen Auslandseinsatz vorzubereiten. Trainiert wurde unter Bedingungen wie sie auch in den Einsatzräumen am Golan oder im Kosovo vorherrschen. Neben der Ausbildung von Truppenkontingenten gewann auch die Durchführung von international besuchten Kursen an Bedeutung.

Nach der Übersiedelung des Kommandos nach Graz im Jahr 2002 entstand in der Götzendorfer Wallenstein-Kaserne das Zentrum Einsatzvorbereitung. Die Ausbildung von Auslandseinsatzsoldaten blieb auch hier die zentrale Aufgabe. Das Zentrum Einsatzvorbereitung führt den Leitspruch "Kompetenz und Service für Auslandseinsätze" und genießt heute den Status eines international anerkannten PfP-Training-Zentrums (Partnership for Peace).

Das Grundkonzept für den Garnisonsübungsplatz Götzendorf war bereits im Herbst 1999 ausgearbeitet worden. Es umfasste den Bau eines Kompanie-Stützpunktes sowie vier kleinerer Stützpunkte. Mitte des Jahres 2000 wurde die Ausbildungsanlage errichtet und Anfang 2004 der Übungsplatz fertig gestellt. So wurden beispielsweise das Wegenetz saniert und die fehlenden Wachtürme aufgestellt. Gleichzeitig mit der Verabschiedung der Juni-Rotation für AUCON-UNDOF (UN-Einsatz auf den Golanhöhen) wird die Ausbildungsanlage offiziell in den Dienst gestellt.

Der gemeinsame Festakt wird am 28. Mai 2004 um 13 Uhr im Bereich des Garnisonsübungsplatzes stattfinden. Begleitet wird die Veranstaltung von der Gardemusik des Österreichischen Bundesheeres. Der Kommandant des Kommandos Internationale Einsätze, Generalmajor Günter Höfler, der Vertreter der Baudirektion, Brigadier DI Heinz Kurka und der Kommandant des Zentrums Einsatzvorbereitung, Oberst des Generalstabsdienstes Franz Leitgeb, werden nach ihren Ansprachen zur Gulaschkanone ins Festzelt laden. Dort werden dann auch die einsatzerprobten "Casablanca Ramblers" den Festgästen einheizen. Wer Lust und Laune hat, gönnt sich eine Rundfahrt am Mannschaftstransportpanzer "Pandur" oder am abgeplanten Mannschaftstransportwagen 12M18.

Eingeladen sind alle ehemaligen und aktiven "Blauhelme" mit Familie und Freunden. Das Zentrum Einsatzvorbereitung freut sich über jeden Gast der kommt, um alte Freunde zu treffen oder sich über den Fortschritt der Auslandsausbildung informieren möchte.

Ein Bericht der Redaktion Zentrum für Einsatzvorbereitung

Nachtaufnahme von der UNDOF-Ausbildung auf einem Stützpunkt.

Nachtaufnahme von der UNDOF-Ausbildung auf einem Stützpunkt.

Luftaufnahme eines der neuen Stützpunkte während der Bauphase.

Luftaufnahme eines der neuen Stützpunkte während der Bauphase.

AUSBATT-Kommandant Claus Amon mit "Casablanca Ramblers"-Leadsänger Volker Nogradnik.

AUSBATT-Kommandant Claus Amon mit "Casablanca Ramblers"-Leadsänger Volker Nogradnik.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz