Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer eröffnet neue Oberstufenschule in Wiener Neustadt

Wiener Neustadt, 24. Jänner 2019  - Mit einem neuen Ausbildungsangebot für Jugendliche geht das Verteidigungsministerium im Herbst an den Start: Im September 2019 eröffnet in Wiener Neustadt die "Berufsbildende Höhere Schule für Führung und Sicherheit". 

Vielfältige Berufsaussichten

Die Schule wird auf Grundlage einer fünfjährigen Handelsakademie geführt werden; abgeschlossen wird mit Matura. Ein Schwerpunkt wird auf Sport gelegt. Dazu werden derzeit neue und moderne Schul- und Internatsgebäude am Campus der Militärakademie geplant. Die voraussichtlichen Kosten für die Infrastruktur belaufen sich auf rund 30 Millionen Euro.

Die neue öffentlich-rechtliche "Sicherheitsschule" bietet Absolventen vielfältige Berufsaussichten als Führungskräfte bei Bundesheer, Polizei oder Justiz bis hin zu Jobmöglichkeiten in sicherheitsrelevanten Organisationen. Weiters besteht nach der Schule die Möglichkeit eines einschlägigen Studiums an einer Universität oder Fachhochschule.

Internat oder Tagesbetreuung

Die monatlichen Kosten für die berufsbildende höhere Schule betragen bei Vollbetreuung (Internat) 402 Euro und bei Tagesbetreuung (07.00 bis 18.00 Uhr) 88 Euro im Monat. 

Bewerben bis 22. Februar

Am 22. Februar 2019 endet die Bewerbungsfrist für das Schuljahr 2019/2020. Aufgenommen werden 50 Schüler, die auf zwei Klassen zu je 25 Personen aufgeteilt werden. Künftig soll die Schule aber auf 250 Schüler aufwachsen.

An Info-Tagen konnten sich mögliche künftige Schüler und ihre Eltern ein Bild von der Schule machen.

An Info-Tagen konnten sich mögliche künftige Schüler und ihre Eltern ein Bild von der Schule machen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz