Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Verteidigungsminister Klug besucht Milizsoldaten in der Steiermark

Graz , 27. März 2014  - Verteidigungsminister Gerald Klug besuchte am Donnerstag in der Grazer Kirchner-Kaserne die Milizsoldaten des Jägerbataillons Steiermark "Erzherzog Johann". Dem Minister war es ein besonderes Anliegen, sich von der Motivation der Übenden persönlich einen Eindruck zu verschaffen.

Engagiert und professionell

In Gesprächen mit den Soldaten kam Klug zur Überzeugung, dass die steirischen Milizsoldaten ihren Dienst mit sehr viel Engagement und hoher Professionalität leisten. Der Minister: "Auch die Miliz wird neben dem Grundwehrdienst im Rahmen der Reform des Wehrdienstes derzeit attraktiviert. Die Planungen dazu laufen auf Hochtouren. Konkrete Ergebnisse liegen Ende des Jahres vor. Die derzeitige Miliz-Übung in der Steiermark zeigt, dass die Miliz einsatzbereit ist und ihrer Übungspflicht nachkommt."

Milizsoldaten sind Teil des Militärkommandos

Rund 60 Milizsoldaten leisten ihren Dienst in den einzelnen Stabsabteilungen des Militärkommandos Steiermark. Ihre ersten drei Übungstage waren der Fernmeldeausbildung und dem Training mit der Pistole 80 gewidmet. Außerdem erfolgte eine Überprüfung der persönlichen ABC-Schutzausrüstung unter Einsatz von Tränengas. Damit wurde sichergestellt, dass diese im Ernstfall überlebenswichtigen Ausrüstung einwandfrei funktioniert.

Soldaten üben den Schutz von wichtiger Infrastruktur

In einer eigens ausgearbeiteten Stabsübung müssen die Übenden gemeinsam mit Berufssoldaten einen Einsatz zum Schutz von wichtiger Infrastruktur planen. Erst durch das Einbinden von Milizsoldaten könnte ein Militärkommando einen derartigen Einsatz auch über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten.

Integration in die Bevölkerung

Brigadier Heinz Zöllner ist als steirischer Militärkommandant für die Erhaltung der Einsatzbereitschaft seines Milizpersonals verantwortlich. Zur derzeit laufenden Übung meint er: "Die ergänzende Miliz im Militärkommando Steiermark ermöglicht uns erst, den im Einsatz notwendigen Schichtdienst durchzuführen. Die Milizsoldaten sind ein wichtiges Bindeglied zu den zivilen Behörden und Institutionen und ein wesentlicher Bestandteil für die Integration in die Bevölkerung."

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Minister Gerald Klug begrüßt die Milizsoldaten am Gefechtsstand.

Minister Gerald Klug begrüßt die Milizsoldaten am Gefechtsstand.

V.l.: Brigadier Zöllner, Minister Klug und Oberst Miggitsch vom Jägerbataillon Steiermark.

V.l.: Brigadier Zöllner, Minister Klug und Oberst Miggitsch vom Jägerbataillon Steiermark.

Alle Informationen werden am Gefechtsstand zusammengefasst.

Alle Informationen werden am Gefechtsstand zusammengefasst.

Militärkommandant Zöllner, l., mit Milizsoldaten an einer Lagekarte.

Militärkommandant Zöllner, l., mit Milizsoldaten an einer Lagekarte.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt