Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Verteidigungsminister Kunasek und Außenministerin Kneissl verabschiedeten Mali-Kontingent

Wien, 12. Jänner 2018  - Verteidigungsminister Mario Kunasek und Außenministerin Karin Kneissl haben am Freitag gemeinsam das neue Mali-Kontingent des Bundesheeres verabschiedet. Die Soldaten unterstützen die "European Union Training Mission in Mali" (EUTM) beziehungsweise die "Multidimensional Integrated Stabilization Mission in Mali" (MINUSMA).

Aufbau von Streit- und Sicherheitskräften

Österreich beteiligt sich seit 2013 an der "European Union Training Mission in Mali". Zuerst mit einem Sanitätskontingent und jetzt mit Ausbildungspersonal unterstützen die Österreicher die Mission, deren Ziel es ist, am Aufbau und der Schulung malischer Streit- und Sicherheitskräfte mitzuwirken. An Kampfhandlungen beteiligen sich die Soldaten nicht.

Ausbildungspersonal mit geschützten Mehrzweckfahrzeugen

Das Hauptquartier der EU-Mission befindet sich in der Hauptstadt Bamako; das österreichische Ausbildungspersonal (10 Soldaten) ist in Koulikoro nordöstlich der Hauptstadt stationiert. Den Soldaten stehen zwei geschützte Mehrzweckfahrzeuge vom Typ "Husar" zur Verfügung. Diese bieten Schutz gegen Beschuss, Minen, Sprengfallen und Granatsplitter, sorgen aber gleichzeitg für hohe Mobilität.

Insgesamt sind rund 500 Soldaten aus 26 EU-Nationen bei EUTM Mali im Einsatz.

Staatliche Autorität, politischer Dialog und Wahlen

An der "Multidimensional Integrated Stabilization Mission in Mali" nehmen derzeit 54 Nationen mit insgesamt 13.000 Soldaten teil. Die Aufgabe ist die Unterstützung bei der Wiederherstellung der staatlichen Autorität und die Förderung des nationalen und politischen Dialogs sowie das Durchführen von Wahlen.

Die Minister Kunasek und Kneissl mit den Soldaten.

Die Minister Kunasek und Kneissl mit den Soldaten.

Minister Kunasek: "Ich wünsche alles Gute für den Einsatz in Mali."

Minister Kunasek: "Ich wünsche alles Gute für den Einsatz in Mali."

Österreichische Soldaten schulten bereits die malischen Streitkräfte im Versorgen von Verwundeten.

Österreichische Soldaten schulten bereits die malischen Streitkräfte im Versorgen von Verwundeten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz