Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Übungsgebiet

In das Übungsgeschehen real einbezogen sind im Bundesland Niederösterreich die Bezirke Wiener Neustadt und Baden. Die Bezirkshauptmannschaften dieser Bezirke sind damit gemeinsam mit dem Katastropheneinsatz-Referat des Landes NÖ - wie in einem Ernstfall auch - hauptverantwortlich für das lokale Krisenmanagement.

Übungs- und spieltechnisch wird angenommen, dass im Land "Tritolien" ein schweres Erdbeben eine nationale Katastrophe auslöst. Die Übungsleitung des Bundesheeres mit der Gesamtsteuerung des Drehbuches arbeitet in der Kaserne Baden. Der lokale Krisenstab wird im Feuerwehrzentrum Leobersdorf eingerichtet.

Die Hauptübungsräume mit den "präparierten Schadenstellen" werden im militärischen Übungsgelände des Bundesheeres liegen, und zwar im aufgelassenen Tritolwerk bei Theresienfeld, im "Trümmerdorf" Blumau sowie an einer aufgelassenen Bahnlinie im Raum Sollenau, wo ein schweres Zugsunglück mit Massenanfall an Opfern dargestellt wird.

Übungsgebiet

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz