Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

3. Panzergrenadierbrigade

Die 3. Panzergrenadierbrigade ist eine der beiden mechanisierten Brigaden der österreichischen Landstreitkräfte. Mit seinen Kampfpanzern "Leopard" 2A4 und den Schützenpanzern "Ulan" verfügt der Verband über modernstes Gerät. Während die Kampf- und Schützenpanzer für die enorme Feuerkraft sorgen, verleihen die Panzergrenadiere und die Infanteristen der Brigade die nötige Flexibilität. Durch diese Kombination kann die 3. Panzergrenadierbrigade sehr gezielt auch im Ausland zum Einsatz kommen.

Verbände

3. Panzergrenadierbrigade
Für weitere Information bewegen Sie den Mauszeiger an die entsprechende Position in der Karte
Brigadekommando,
Panzerstabsbataillon 3
in Mautern

Das Panzerstabsbataillon 3 ist der Führungs-, Versorgungs-, Unterstützungs- und Ausbildungsverband der 3. Panzergrenadierbrigade. Die Soldaten des Bataillons schaffen für die Brigade die Führungsvoraussetzungen, unterstützen die Einsatzführung in den Bereichen der ABC-Abwehr, dem Nachschub und Transport von Munition und Betriebsmittel, der Instandsetzung von Fahrzeugen, Waffen und Gerät.
Aufklärungs- und Artilleriebataillon 3
in Mistelbach

Das Aufklärungs- und Artilleriebataillon 3 bietet der 3. Panzergrenadierbrigade mit leichten und gepanzerten Aufklärungstrupps ein umfassendes Lagebild und andererseits mit den M-109 A5Ö Panzerhaubitzen die Steilfeuerunterstützung für die Kampftruppen.
Pionierbataillon 3
in Melk

Das Pionierbataillon 3 ist in Niederösterreich in der Garnison Melk und Mautern stationiert. Die Melker Pioniere stehen der Bevölkerung bei Katastrophen und Unglücksfällen mit vielfältigen Hilfeleistungen zur Seite.
Panzerbataillon 33
in Zwölfaxing

Die Soldaten des Panzerbataillons 33 führen mit dem Kampfpanzer "Leopard" als Hauptträger des Gefechtes den Feuerkampf auf weite Entfernungen. Sie bilden das Stoßelement der Brigade mit ihren Gefechtsfahrzeugen aufgrund des starken Panzerschutzes, der ausgezeichneten Nachtsichtfähigkeit, der hohen Mobilität und Beweglichkeit.
Panzergrenadierbataillon 35
in Grossmittel

Die Soldaten des Panzergrenadierbataillons 35 sind zur auf- und abgesessenen Kampfführung befähigt. Panzerschutz, Feuerkraft, Beweglichkeit und hohe Flexibilität kennzeichnen die Panzergrenadiere.
Jägerbataillon 19
in Güssing

Das Jägerbataillon 19 ist der Infanterieverband der 3. Panzergrenadierbrigade. Eine enge Zusammenarbeit mit der mechanisierten Truppe ermöglicht die professionelle Bewältigung aller Aufgaben im Spektrum eins Jägerbataillons.
  • Panzerstabsbataillon 3

    Das Panzerstabsbataillon 3 stellt die Führungsfähigkeit der 3. Panzergrenadierbrigade durch die Führungsunterstützungskompanie sicher. Seine Werkstattkompanie unterstützt die Verbände der Brigade mit Instandsetzungsarbeiten an Fahrzeugen und Geräten. Außerdem gewährleistet das Bataillon die Versorgung aller Einheiten mit Munition und Betriebsmitteln (Treibstoffe, Öle). Die Soldaten der ABC-Abwehrkompanie hingegen sind Spezialisten bei atomaren, biologischen und chemischen Bedrohungen. Die Ausbildung für angehende Kadersoldaten erfolgt in einer eigenen Lehrkompanie in Weitra.

  • Aufklärungs- und Artilleriebataillon 3

    Das Aufklärungs- und Artilleriebataillon 3 stellt die Augen und Ohren der 3. Panzergrenadierbrigade dar. Seine Soldaten sind im Einsatz in vorderster Linie aktiv und tasten ab, wie weit gegnerische Kräfte bereits vorgerückt sind. Weiters sorgen sie mit ihren M-109A5Ö Panzerhaubitzen für die Steilfeuerunterstützung der Brigade. Nach der Berechnung der Zielkoordinaten können die Artilleristen innerhalb kürzester Zeit aus vielen Kilometern Entfernung punktgenau Ziele treffen oder ganze Gebiete ausleuchten.

  • Pionierbataillon 3

    Das Pionierbataillon 3 sorgt dafür, dass die Kampfverbände der Brigade im Einsatz beweglich bleiben (Brücken, Fähren, etc.). Gleichzeitig hemmt es die Bewegungen des Gegners durch das Errichten von Sperren (Minenfelder, Panzergräben, etc.). Mit Baumaschinen errichten die Pioniere Stellungen zum Schutz vor Beschuss. Bei Umweltkatastrophen wie Hochwasser, Vermurungen und Lawinen sind sie die ersten Helfer vor Ort. Außerdem sind die Soldaten des Bataillons in der Lage, Unterwasserarbeiten mit Pioniertauchern durchzuführen.

  • Panzerbataillon 33

    Das Panzerbataillon 33 ist der mobile, feuerkräftige und gepanzerte harte Kern der 3. Panzergrenadierbrigade. Durch seine "Leopard" 2A4 Kampfpanzer verfügt das Bataillon über Panzerschutz, hohe Beweglichkeit und Feuerkraft. Vor allem in flachen und hügeligen Gebieten kommen diese Vorteile voll zu tragen. Die moderne Panzerung der Fahrzeuge bietet der Besatzung einen starken ballistischen Schutz gegen Feindfeuer.

  • Panzergrenadierbataillon 35

    Das Panzergrenadierbataillon 35 ist durch seine Mischung aus Infanteristen und Kampfschützenpanzern besonders flexibel. Seine außerordentliche Stärke besteht im Wechsel zwischen dem Kampf vom Schützenpanzer und dem Ausschwärmen der Soldaten ins Gelände. Mit dem neuen Schützenpanzer "Ulan" verfügen die Panzergrenadiere über eines der modernsten Kampffahrzeuge der Welt. Dieses hat sich bereits mehrmals in Auslandseinsätzen bewährt.

  • Jägerbataillon 19

    Die Soldaten des Jägerbataillons 19 sind Spezialisten für Einsätze in schwierigem Gelände wie z.B. verbautem Gebiet. Zu ihren Aufgaben zählen die militärische Landesverteidigung, der sicherheitspolizeiliche Assistenzeinsatz sowie die Katastrophenhilfe. Weitere Schwergewichte sind die Ausbildung von Kontingenten für friedensunterstützende Einsätze im Ausland (Kosovo, Bosnien, etc.).

Aktuelles

Melker Pioniere errichten Brücke über die Schwechat

In Mannswörth im Südosten von Wien sind zurzeit rund 70 Pioniere aus Melk am Werk: Sie errichten eine Behelfsbrücke für Fußgänger und Radfahrer über den Schwechatfluss.
Lesen Sie mehr...

Neue Bagger erstmals im Einsatz

Diese Woche sind die neuen Bagger des Melker Pionierbataillons 3 erstmals im Einsatz: Am Schießplatz Ramsau/Molln sanieren die Pioniere den Entwässerungsgraben entlang der Postenstraße, um Ausspülungen zu verhindern.
Lesen Sie mehr...

Feldlagerwoche in Güssing

"Schweiß spart Blut" hieß es für 132 Rekruten in Güssing. Bei Sturm und Regen bestanden die Soldaten ihre erste Bewährungsprobe und bewiesen ihre Durchhaltefähigkeit während ihrer Feldlagerwoche.
Lesen Sie mehr...
   Weitere 240 Artikel im Archiv...

Veranstaltungen

Tag der offenen Tür beim Panzergrenadierbataillon 35

Ort Großmittel
Zeitpunkt 04. Juni 2016 - 12:00 Uhr
VeranstalterPanzergrenadierbataillon 35
BeschreibungTraditionell öffnet die Jansa - Kaserne in Großmittel am 4. Juni um 12 Uhr ihre Tore. Heuer kann sich die Bevölkerung ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Panzergrenadiere bei einem mechanisierten Verband des österreichischen Bundesheeres machen.

60 Jahre 3. Panzergrenadierbrigade

Ort Krems a.d. Donau
Zeitpunkt 02. Juli 2016 - 9:00 Uhr
Veranstalter3. Panzergrenadierbrigade
BeschreibungDie 3. Panzergrenadierbrigade begeht ihr 60-jähriges Jubiläum gemeinsam mit ihrer Partnerstadt Krems mit einem Festakt und einer umfangreichen Waffen- und Geräteschau im Kremser Stadtpark.

Angelobung in Ternitz

Ort Ternitz
Zeitpunkt 22. Juli 2016 - 16:00 Uhr
VeranstalterPanzergrenadierbataillon 35
BeschreibungEs werden 545 Rekruten des Einrückungstermin Juli 2016 am 22. Juli in Ternitz angelobt.

Angelobung in Zwölfaxing

Ort Zwölfaxing
Zeitpunkt 23. September 2016 - 15:00 Uhr
VeranstalterPanzerbataillon 33
BeschreibungEs werden 443 Rekruten des Einrückungstermins September 2016 am 23. September in Zwölfaxing angelobt.

Kontakt

Kommando 3. Panzergrenadierbrigade
Raab-Kaserne
3512 Mautern
[Finden mit Google-Maps]

Tel.: +43(0)50201-3330010
Fax: +43(0)50201-3317301

E-Mail: 3pzgrenbrig@bmlvs.gv.at

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt