Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer in Bosnien - Aktuelle Berichte

Neujahrsempfang der einheimischen Zivilbediensteten

Oberst Jäger übergibt zum Dank ein kleines Geschenk.

"Vielen herzlichen Dank! Wir sind alle ein Teil eines funktionierenden Ganzen. Und nur das Miteinander führt zu einer tollen Stimmung und zum Erfolg." Mit diesen Worten begrüßte der österreichische Kontingentskommandant Oberst Klaus Jäger die einheimischen Zivilbediensteten von EUFOR (sogenannte "Local Employed Civilians") zum Neujahrsempfang in der Österreicher Bar des Camp Butmir. Jäger: "Ohne euch wäre es unmöglich, den ...  Lesen Sie mehr

CIMIC-Projekt für das Betreuungsheim Pazaric

Minister Kunasek übergibt den Spendenscheck an Oberstleutnant Wallinger.

Das CIMIC-Team für zivile und militärische Zusammenarbeit des österreichischen EUFOR-Kontingentes unter der Leitung von Oberstleutnant Alexander Wolfgang Wallinger übergab 350 Paar Winterschuhe an das Betreuungsheim Pazaric. Dank österreichischer Spender konnte dieses Projekt realisiert werden. Auch Verteidigungsminister Mario Kunasek unterstützte die Aktion mit einem Scheck.  Lesen Sie mehr

Minister Kunasek besucht österreichische EUFOR-Soldaten

Minister Kunasek mit Generalmajor Dorfer.

Zu einem Weihnachtsbesuch ist Verteidigungsminister Mario Kunasek in Bosnien und Herzegowina eingetroffen. Er kam nicht mit leeren Händen, sondern hatte einige Geschenke für die österreichischen EUFOR-Soldaten im Gepäck.  Lesen Sie mehr

"Change of Command": Kommandoübergabe in Bosnien

Das 29. EUFOR-Kontingent angetreten zum "Change of Command".

Am Dienstag übernahm Oberst des Generalstabsdienstes Klaus Jäger das Kommando über die Soldaten des 29. österreichischen EUFOR-Kontingents im Camp "Butmir".  Lesen Sie mehr

Kontingent tritt zu Ehren der "Einheit des Jahres" an

Die EUFOR-Soldaten sind angetreten.

Am Mittwoch trat das gesamte österreichische EUFOR-Kontingent an, um die Soldaten der Flieger-Einheit "Aviation Detachment EUFOR" in angemessenem Rahmen zu würdigen.  Lesen Sie mehr

Österreichische Soldaten üben in Bosnien

Die Soldaten wurden von EUFOR-Stabschef Brigadier Gabor Horvath begrüßt.

Am 23. August traf die österreichische Infanteriekompanie des Jägerbataillons 25 aus Klagenfurt mit 124 Soldaten in Sarajevo ein. Die Kompanie nimmt an der Übung "Quick Response 2018" der EUFOR-Mission von 3. bis 7. September teil. In weiterer Folge wird die Kompanie für die kommenden sechs Monate ihren Einsatz in Bosnien-Herzegowina absolvieren.  Teil des "Multinationalen Bataillons" in Sarajevo Die Soldaten aus Klagenfurt werden beim ...  Lesen Sie mehr

EUFOR: Wetterberatung im Auslandseinsatz

Aktuelle Wetterlage: Fixer Bestandteil beim täglichen Morgenbriefing.

Wetterberatungsstation im Camp Butmir: "Der frühe Vogel fängt den Wurm", sagt ein altes Sprichwort - das gilt auch für die österreichische Wetterberatungseinheit. Bereits beim Morgenbriefing muss die Wettervorhersage für den aktuellen und die nächsten Tage präsentiert werden. Schließlich ist das Wetter ein maßgebliches Beurteilungskriterium im militärischen Führungsverfahren und für den Betrieb der hier stationierten ...  Lesen Sie mehr

CIMIC-Projekt "Licht für die Schule" abgeschlossen

Die alte Beleuchtung wird abgebaut.

Das CIMIC-Team (Einheit für zivile und militärische Kooperation) des österreichischen EUFOR-Kontingentes unter der Leitung von Oberstleutnant AlexanderWallinger beendete ein weiteres Projekt. Dank österreichischer Spender und der Mithilfe von Eltern konnte in der Schule "OŠ Avdo Smajloviæ" in Sarajevo das Projekt "Licht für die Schule" abgeschlossen werden.  Lesen Sie mehr

Soldaten der Führungsunterstützung: "Wir halten die Verbindung!"

Hier kommen alle Anschlüsse zusammen.

Verbindung haben, egal über welche Entfernungen, ist für die Handlungsfähigkeit auf allen Kommandoebenen eine grundlegende Notwendigkeit. Informationen in verschiedener Form auszutauschen ist ein Teil des militärischen Dienstbetriebes. Das Führungsunterstützungsfachpersonal ermöglicht dies, weltweit und rund um die Uhr. Hier im Camp Butmir ist das Team ein zuverlässiger Partner für die Verbindung zwischen Österreich und dem Einsatzraum.  Lesen Sie mehr

EUFOR: Luftfahrzeugtechniker im Auslandseinsatz

Beim Einbau der Seilwinde ist Teamarbeit gefragt.

Hubschrauberhalle im EUFOR ALTHEA-Camp Butmir: Im Freien schüttet es wie aus Eimern, es blitzt im Umfeld des campeigenen Grasflugfeldes. In der hell erleuchteten Halle bringen zwei mit Fliegeroverall bekleidete EUFOR-Soldaten eine Seilwinde zu einem österreichischen Hubschrauber des Typs Agusta Bell 212. Es sind Luftfahrzeugtechniker, die in der EUFOR-Einheit "Aviation Detachment Sarajevo" ihren Dienst versehen. Am Hubschrauber soll die Seilwinde eingebaut werden.  Lesen Sie mehr

  525 Artikel im Archiv

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz